Telegram CLI Autostart – Daemon mit Systemd erstellen

Um Telegram CLI (ComandLineInterface) produktiv nutzen zu können, ist es manchmal praktisch, wenn es beim Systemstart automatisch startet bzw. wenn man mit den Systemkommandos den Daemon starten und stoppen kann. Ich habe mir einige englische Seiten zu dem Thema durchgelesen und bin dann ziehmlich schnell zum Erfolg gekommen. Es gibt auf der Entwicklerseite eine Anleitung…

Telegram – Raspberry Pi Installation, Konfiguration und Beispiele

In dem Artikel möchte ich kurz beschreiben, wie man den Messenger Telegram auf einem Raspberry Pi installiert. Ich habe einige Projekte, bei denen die Kommunikation mit einem Raspberry ganz nützlich sein könnte/kann. Der Vorteil von Telegram gegenüber WhatsApp ist die öffentliche API (ApplikationInterface). Somit können Programmierer direkt auf die Funktionen des Service zugreifen. Durch die öffentliche API gibt es eine Vielzahl an Clients für die verschiedensten Betriebsysteme, die sich untereinander alle selbstständig synchronisieren. (mehrere Clients mit gleichem Account)

Ich habe mich für Telegram entschieden, weil meiner Meinung nach einer der größeren Vorteile der gut bedienbare Linux Client für die Kommandozeile ist. Das macht es für meine Projekte einfacher die entsprechenden Nachrichten zu versenden. Der nächste riesige Vorteil ist ein Lua Script, mit dem man auf verschiedene eingehende Nachrichten reagieren kann. Dazu später mehr.

Inhalt:

  1. Vorbereitung – Installation der benötigten Pakte
  2. Installation Telegram
  3. erster Test
  4. Fehlerbehebung
  5. Konfiguration
  6. Beispielcode für die Bash

Installation automysqlbackup

Nach dem ich die Backupfunktion via raspiBackup umgesetzt hatte, wollte ich auch noch eine regelmäßige Sicherung der MySQL Datenbanken erreichen. Durch das DMS System, welches auf dem Pi installiert ist, ändern sich die Datanbanken schon häufiger als gedacht. Vom Webserver kannte ich automysqlbackup, als ich danach suchte, bin ich ziehmlich schnell bei sourceforge.net rausgekommen. Hier…

Backup eines Raspberry Pi im laufenden Betrieb

Ich habe eine ganze Weile nach einer guten Backuplösung für meinen Raspberry Pi gesucht. Da das kleine Ding jetzt schon allerhand Aufgaben übernimmt (DMS-System, Internetradio, Funksteckdosen schalten, usw.), wurde ein automatisches Backup immer wichtiger. Bei einem anderen System habe ich einfach im laufenden Betrieb mit dd die gesamte Karte geclont, aber das ist nicht so…

Exim4 – Fehler in LOG: MAIN

Nach der Einrichtung von exim4 erhielt ich täglich eine E-Mail vom Cron-Deamon mit dem unteren Inhalt. Es scheint so, als ob es in einer der letzten Versionen eine Konfigurationsanpassung gegeben hat.

Nach kurzem goggeln und Bugreport lesen habe ich 2 Seiten gefunden, auf denen der Fehler ganz gut erklärt ist. Die erste Seite ist…

apt-get bzw. aptitude – NO_PUBKEY / GPG error

Bei den Debianbasierenden Systemen kommt es immer wieder mal zu dem genannten Fehler. Dies kommt von einem neueren Feature der Debianleute. Es dient der sicheren Authentifizierung der Updateserver.

Die folgenden 2 Codezeilen beheben das Problem.

Da es bei mir immer wieder mal vorkommt und ich mir die tipperei sparen wollte, habe ich dieses…

Mailservice unter Debian installieren

Debian: Mit Exim4 (MTA bzw. E-Mailtransport) Mails von einem Server auf eine externe E-Mail-Adresse umleiten Da ich ein kleines Problem nicht sofort lösen konnte, versuche ich kurz meine Konfigurationsschritte festzuhalten. Bei den meisten meiner Systeme hat die lokale Mailzustellung einfach funktioniert, daher brauchte ich mich nie so richtig damit auseinandersetzen. Bei unserem neuen RootServer leider nicht.…

MySQL Server Master/Slave Konfiguration

Diese super Anleitung habe ich in einem Forum gefunden und ich möchte nicht das sie wieder verloren geht. Daher habe ich die Anleitung hier rein kopiert und etwas angepasst.
Der Originalbeitrag ist unter http://www.homepage-community.de/mysql_master_slave_replikation-t57.0.html zu finden.
Diese Anleitung beschreibt wie man einen MySQL-Server permanent dupliziert. D.h. es gibt einen Rootserver der als Masterserver arbeitet und einen Slave der als Backup dient. Bei mir sind das ein 1und1 Rootserver (Master) und ein lokaler Debianserver, (Slave) der bei mir zu Hause steht.

QNAP – Debianinstallation auf USB-Stick oder Festplatte

In diesem Artikel möchte ich erklären, wie man ein Debian 6.0 Squeeze (stable) auf dem Qnap installiert. Ich habe dazu ein Qnap TS-112 benutzt. Wo man es installiert, ob auf einem USB-Stick oder Festplatte, ist jedem selbst überlassen. Mir persönlich ist ein Stick lieber, da sich dann die Festplatte nach einer gewissen Zeit abschalten kann und somit der Stromverbrauch verringert wird.

Airprint mit einem Canon MX700

Mit der hier gezeigten Vorgehensweise ist es möglich einen beliebigen Drucker Airprintfähig zu machen.
Meine Voraussetzungen:

  1. NAS/Server 24/7 mit Debian Squeeze
  2. Canon MX700 über Lan angeschlossen
  3. iPhone/iPad

Ziel soll es sein, das wir von jedem Gerät im Netzwerk auf den Drucker zugreifen können. Zusätzlich wird ein PDF-Drucker bereitgestellt, um aus Dokumenten PDF’s zu erstellen.